Freiwillige Feuerwehr Uelsen Ortsfeuerwehr Wilsum
Freiwillige Feuerwehr Uelsen            Ortsfeuerwehr Wilsum

Silvester und Neujahr


-Nur Feuerwerksartikel mit dem Prüfzeichen BAM (Bundesanstalt für Materialprüfung)
 verwenden.

-Jede Verwendung anderer, nicht ausdrücklich für Silvester/Neujahr bzw. für die ganz-
 jährige Verwendung (Klasse I) zugelassener Feuerwerkskörper stellen eine erhebliche
 Gefahr für Leben und Gesundheit dar und sind für diese Zwecke verboten (z.B. Signal-
 munition, Seenotrettungsraketen).

-Bei Feuerwerkskörpern jeder Gefahrenklasse sind die Gebrauchsanweisungen der Herstel-
 ler in jedem Fall zu beachten.

-Feuerwerkskörper niemals manipulieren oder selbst herstellen.

-Feuerwerkskörper der Klasse II nur im Freien anzünden.

-Starten Sie Raketen nicht aus der Hand,sondern aus auf den Boden gestellten,
 standsicheren Flaschen. Die Rakete muss nach dem Start ungehindert aufsteigen kön-
 nen. Niemals einen „Versager“ anzünden.Die „Ausrichtung“ der Rakete muss so erfol-
 gen, dass sie nicht unkontrolliert auf Gebäu-de niedergehen kann oder auf ihrer Flugbahn
 durch andere Hindernisse (z.B. Bäume) „gefangen“ werden kann.

-Bei Feuerwerksbatterien, die bauartbedingt auch zur Seite schießen, ist besonders auf
 die Umgebung zu achten.

-In der Silvesternacht alle Fenster- und Lüftungsklappen Ihres Hauses / Ihrer Wohnung
 schließen. Nur bei Bedarf und unter Aufsicht,z.B. zu Lüftungszwecken, kurz öffnen. Dies
 gilt auch für Lager, Büro, Stall, Garage.

-Brennbare Gegenstände aus der unmittelbaren Nähe von Häusern / Wohnungen entfer-
 nen, z.B. Gartenmöbel. Mülltonnen schließen.

-Löschmittel bereitstellen, z.B. Eimer mit Wasser, Feuerlöscher.

-Feuerwerkskörper wie Kanonenschläge, Böller etc. nicht in der Hand, sondern auf den           Bodengelegt anzünden,danach 3 bis 5 Meter entfernen. Knallkörper nicht unkontrolliert oder   auf Personen werfen.

-Vorräte von Feuerwerkskörpern sollten fest verschlossen und auf keinen Fall am Körper   aufbewahrt werden. Nach Entnahme eines Feuerwerkskörpers sollten die Vorräte wieder abgedeckt werden.

-Möglichst nicht im alkoholisierten Zustand mit Feuerwerkskörpern hantieren.

-Beim Abbrennen von Feuerwerkskörpern sollten kleine Kinder unter Aufsicht in geschlossenen  Räumen zu Hause bleiben.

-Feuerwerkskörper nicht unkontrolliert von Balkonen oder aus Fenstern werfen.

-Bei Brandverletzungen Wunde sofort mit Wasser kühlen, steril abdecken!

 

Quelle:LFV-NDS

Kalender
Atomuhr

Unwetterradar

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland

Termine Einsatzabteilung

März

05.03.2018 Allg.Dienst Objektbesichtigung

19.03.2018 Gr.1 Löschwasserbrunnen Wielen

26.03.2018 Gr.2 Löschwasserbrunnen Wilsum

Notrufnummern

Feuerwehr 112
Rettungsdienst/Notartzt 112
Polizei 110

Hol dir unsere App!